Wir verwenden Cookies und eine Webstatistik, um herauszufinden, wie wir unser Webangebot für Sie verbessern können.
Alle Daten werden anonymisiert und in Rechenzentren in der Schweiz verarbeitet.
Mehr Informationen finden Sie unter "Datenschutz".

Gemeindenachrichten 2/2012

1. Gesucht: Betreuungspersonen für Kinder im Rahmen des Schulunterrichts

Die Primarschule sucht ab 20.08.2012 eine geeignete Person, die im kommenden Schuljahr während zweier Lektionen pro Woche die Zweitklässler und/oder während einer Lektion die Erstklässler am Vormittag im Rahmen des Blockzeitenunterrichts der Schule betreuen möchte. Wie das Angebot gestaltet wird steht weitgehend frei. Eine pädagogische Ausbildung ist nicht zwingend nötig, Geschick, Verantwortungsbewusstsein und Geduld im Umgang mit Kindern sind aber Voraussetzung.

 Bewegung, Malen, Geschichten, Theater, Spielen, Basteln oder... können Inhalte sein. Wenn Sie Lust und Zeit haben auf einen regelmässigen, entlöhnten Einsatz an unserer Schule, melden Sie sich bei der Schulleiterin Frau Blatter (052 338 10 44, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Sie erteilt gerne nähere Auskünfte.

2. Ersatzwahl für Doris Morf

Gestützt auf die Wahlanordnung vom 21. Februar 2012 ist für die Ersatzwahl eines Mitgliedes der Primarschulpflege sowie als Präsidentin der Primarschulpflege Thalheim an der Thur innert festgesetzter Frist folgender Wahlvorschlag eingereicht worden:

Schumacher Cornelia
wohnhaft Luegi 1, Gütighausen, 8478 Thalheim

In Anwendung der Vorschriften des Gesetzes über die politischen Rechte und der Gemeindeordnung wird dieser Wahlvorschlag bekannt gegeben. Gleichzeitig wird hiermit eine neue Frist von sieben Tagen, das heisst bis 20. April 2012, angesetzt. Der Vorschlag kann während dieser Zeit zurückgezogen, aber auch ein neuer bei der Wahlvorsteherschaft, Gemeindeverwaltung, 8478 Thalheim, eingereicht werden. Jeder Vorschlag muss von mindestens 15 Stimmberechtigten der Gemeinde Thalheim an der Thur unterzeichnet sein. Sofern innert dieser Frist kein zusätzlicher Wahlvorschlag eingereicht wird, erfolgt eine Stille Wahl.

3. ZKB Gewinnausschüttung

Das Gesetz über die Zürcher Kantonalbank vom 28. September 1997 sieht vor, dass neben dem Kanton auch die politischen Gemeinden am Reingewinn der Bank partizipieren und zwar steht den Gemeinden ein Drittel der Gesamtausschüttung im Verhältnis zur Einwohnerzahl zu. Die Wohnbevölkerung umfasste im Kanton Zürich Ende des letzten Jahres 1'390'124 Personen, wovon 876 in unserer Gemeinde ihren Wohnsitz hatten. Die Gemeinden profitieren ein weiteres mal vom ausgezeichneten Geschäftsergebnis der ZKB. Unsere Gemeinde erhält einen Gewinnanteil von 69'317.55 Franken.

4. Veranstaltungen und Daten

Bring- und Holmarkt 14. April 2012
Altpapiersammlung 14. April 2012